Wochenübersicht Rahmenprogramm

ZUKUNFTVISIONEN meets VHS | Der Güterbahnhof und seine Geschichte

17:00 Uhr

Interesse an der Geschichte des alten Güterbahnhofs? – Am 24. April wird zum Einklang auf die ZuVi-Woche eine Führung über das Gelände des Güterbahnhofs stattfinden, begleitet von einem Vortrag über die Geschichte des Gebäudes.

Geleitet wird die Führung von Daniel Breutmann vom Netzwerk für Industriekultur, goerlitz21 e.V..

In Koorperation mit der Volkshochschule Görlitz.

Eintritt frei!

Treffpunkt: am Penny Markt, Bahnhofstraße 79, 02826 Görlitz.

  • 16:00 - 20:00

    Ausstellung geöffnet

Vernissage

16:00 Uhr

Bevor die Tore zu unserer Ausstellung öffnen, laden wir ein zu einer feierlichen Vernissage. Trinkt ein Glas Sekt mit uns und lasst uns gemeinsam die Kunst bestaunen – umrahmt von schöner Musik.

 

Eintritt frei!

Führung durch die Ausstellung

17:00 Uhr

Treffpunkt an der Kasse zur Ausstellung.

Konzert | Kosmos

20:00 Uhr

Jazzband mit Gitarre, Drums und Saxophon. Improvisierte Musik, die vom Dialog der Musiker lebt.

 

Einritt frei!

  • 10:00 - 20:00

    Ausstellung geöffnet

    Offenes Atelier | Inspiriert von den Werken der Zukunftsvisionen – Künstler kannst du hier selbst kreativ werden. Ein Raum und jede Menge Zeug, das den DIY Künstler in dir hervorlockt, findest du hier.

Künstlerbrunch

10:00 Uhr

FrühstücksbuffetKommt ins Gespräch mit den Kunstschaffenden der ZuVi18! Dazu gibt’s ein leckeres Frühstück, freundlicherweise gezaubert von “Bio im Bahnhof”. Mitbringsel in Form von Frühstücksutensilien machen ebenfalls Freude!

Im Anschluss kann gut gestärkt und wohl genährt der Rest des ZuVi-Sonntags genossen werden. 🙂

 

Einritt frei!

Führung durch die Ausstellung

12:00 Uhr

Treffpunkt an der Kasse zur Ausstellung.

Buchbinden mit Sebastian Hänel

12:00 Uhr

ANGEBOT IM OFFENEN ATELIER

Bindet euch ein eigenes Notiz-, Bilder-, Foto-, Erinnerungs-, Zeichen-, Mal- oder Geschichtenbuch.  Bringt mit, was gebunden werden soll!

Mit: Sebastian Hänel – Buchdruckwerkstatt Görlitz

 

Einritt frei!

Flohmarkt

12:00 Uhr

Trödeln & Tratschen, Finden & Feilschen, Stöbern & Shoppen!

Hier habt ihr die einmalige Chance im Industrie-Flair und mit Festivalstimmung beim Flohmarkt der ZuVi18 nach Schätzen zu stöbern. Im ehemaligen Güterbahnhof könnt ihr von 12 bis 18 Uhr neue Lieblingsstücke finden!

Du musst erstmal Platz im Schrank schaffen, bevor du wieder weiterstöbern kannst? Dann melde dich als Aussteller unter booking@zuvi-festival.de an!

Standgebühr: 5€ oder ein selbstgebackener Kuchen 🙂

 

Einritt frei!

the guts company | Das Eigene / HEIMAT

20:00 Uhr

Zeitgenössische Tanztheater Produktion von the guts companythe guts company

Eine Produktion, „die sich in schönster Weise, sehen, hören und fühlen lassen kann“ von einem „Bündnis inspirierter Künstler wie ebenso aller Beteiligten.“

(Gabriele Gorgas, Dresdner Neueste Nachrichten 25.04.2016)

Das deutsche Liedgut und der deutsche Volkstanz sind Formen unserer Traditionen, doch sind sie noch Teil von uns? Hört man noch hin, wenn von den alten Weisen erzählt und gesungen wird. Tanzt man mit? Darf man das?

Die Dresdner Choreografin Johanna Roggan lotet das Gefühl nach dem vermeintlich Eigenen, der Heimat und der einhergehenden Heimatlosigkeit aus. Gemeinsam mit dem Dresdner Gnadenchor und den Tänzerinnen Simone Detig, Anna Fingerhuth, Cindy Hammer, Jule Oeft und Romy Schwarzer, deren Verbindung die deutsche Herkunft ist, werfen sie die Klischees des typisch Deutschen über Bord und gelangen zur Erkenntnis, dass Heimat eine Utopie bleibt, eine Erinnerung und Sehnsucht nach der Ferne, ihre Heimat ist irgendwo im Exil verortet.

In Koproduktion mit dem Societaetstheater Dresden. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes, der Landeshauptstadt Dresden – Amt für Kultur und Denkmalschutz und der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank.

www.thegutscompany.net

 

Eintritt mit:

Veranstaltungsticket (4 – 9 €) oder Wochenticket (22 – … €)

  • 12:00 - 20:00

    Ausstellung geöffnet

    Offenes Atelier | Inspiriert von den Werken der Zukunftsvisionen – Künstler kannst du hier selbst kreativ werden. Ein Raum und jede Menge Zeug, das den DIY Künstler in dir hervorlockt, findest du hier.

Tresengespräch mit ...

16:00 Uhr

Die Talkshow der Zukunftsvisionen. Frei von der Leber weg wird über das Gesprochen was uns alle angeht.

 

Einritt frei!

Führung durch die Ausstellung

17:00 Uhr

Treffpunkt an der Kasse zur Ausstellung.

Kunstperformance | A Duet of Amplified Sewing Machines

18:00 Uhr

Seit 2015 operiert das Nähmaschinenduett gemeinsam auf der Bühne. Es ist die Liebe zur Experimentalmusik und zur kritischen Auseinandersetzung mit den Ausbeutungsmechanismen der Mode, die Lisa Simpson und Stephanie Müller verbindet. Wenn die beiden gemeinsam dem Fadenlauf folgen, erzeugen sie nicht nur Klänge sondern auch tragbare Kollagen. Die Nähmaschinen sind Instrumente und Werkzeug zugleich. Komplettiert wird „A Duet of Amplified Sewing Machines“ durch Klaus Dietls Visuals, die wie ein Bilderrausch zwischen den Tönen flimmern.

beisspony.com
flachware.de/stephanie-mueller
agentecostura.blogspot.com
musicalsewing.blogspot.com

 

Einritt frei!

Kurzfilmabend

20:00 Uhr

Der Filmclub von der Rolle ’94 e.V – vertreten durch das CamilloKino – präsentiert:

 

Oscar®-Nomierte Kurzfilme 2018 aus der Kategorie ANIMATION

(5 nominierte und 3 vornominierte Filme, 81 min)

Der Basketballer Kobe Bryants reflektiert in „Dear Basketball“ (USA) seine Karriere, in „Negative Space“ aus Frankreich erzählt ein ordnungsbegeisterter Sohn von seinem Vater und „Lou“ ist eine typisch US-Pixar-rasante Spielzeugparabel. „Revolting Rhymes“ aus England bietet einen virtuosen Märchenmix und bei „Garden Party“ aus Frankreich sind Frösche die Helden eines Thrillers am Pool. – Überraschung: Zusätzlich sind drei weitere vornominierte Animationen im Programm.

Quelle: interfilm.de

 

Eintritt mit:

Veranstaltungsticket (4 – 9 €) oder Wochenticket (22 – … €)

  • 12:00 - 20:00

    Ausstellung geöffnet

    Offenes Atelier | Inspiriert von den Werken der Zukunftsvisionen – Künstler kannst du hier selbst kreativ werden. Ein Raum und jede Menge Zeug, das den DIY Künstler in dir hervorlockt, findest du hier.

Kreatives Sachsen spinnt Zukunftsvisionen

15:30 Uhr

Total Frontal: Kollaboratives Wirtschaften für Unternehmer der Kultur- und Kreativwirtschaft

 

Kreatives Sachsen richtet im Rahmen der ZUKUNFTSVISIONEN den Fokus auf ein wichtiges Zukunftsthema: gemeinsames Wirtschaften im Netzwerk für kreative Kleinstunternehmen und Soloselbständige.

Präsentiert werden Beispiele für erfolgreiche Marketing- sowie Vertriebsstrukturen von den fachkundigen ReferentInnen Ulrike Neumann (Gründernetzwerk Neugeister) und Uwe Nimmrichter (Projekt N2). Sie werden berichten, wie man solche Netzwerke erfolgreich aufbauen und finanzieren kann.

KreativKollaborativ ist eine Workshopreihe zum praxisbezogenen Wissens- und Erfahrungsaustausch innerhalb der Kultur- und Kreativwirtschaft.

 

Einritt frei!

Tresengespäch mit ...

16:00 Uhr

Die Talkshow der Zukunftsvisionen. Frei von der Leber weg wird über das Gesprochen was uns alle angeht.

 

Einritt frei!

ZUKUNFTSVISIONEN meets VHS | Führung durch die Ausstellung

17:00 Uhr

Führung durch die Ausstellung mit anschließendem Künstlergespräch.

In Koorperation mit der Volkshochschule Görlitz.

Jamsession

20:00 Uhr

Du hast Lust, gemeinsam mit anderen bei der ZuVi Musik zu machen? Dann komm spontan vorbei!

 

Einritt frei!

  • 12:00 - 20:00

    Ausstellung geöffnet

    Offenes Atelier | Inspiriert von den Werken der Zukunftsvisionen – Künstler kannst du hier selbst kreativ werden. Ein Raum und jede Menge Zeug, das den DIY Künstler in dir hervorlockt, findest du hier.

Tresengespräch mit ...

16:00 Uhr

Die Talkshow der Zukunftsvisionen. Frei von der Leber weg wird über das Gesprochen was uns alle angeht.

 

Einritt frei!

Führung durch die Ausstellung

17:00 Uhr

Treffpunkt an der Kasse zur Ausstellung.

Vortrag | Mit einer alten Stadt kreativ in die Zukunft?

18:30 Uhr

Mit einer alten Stadt kreativ in die Zukunft? Von Standortfaktoren, Wohnwünschen und Experimenten

Ein Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Knippschild zum Thema Probewohnen und dessen Neuausrichtung auf Kunst und Kreativwirtschaft.

Prof. Dr.-Ing. Robert Knippschild vom Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) ist Leiter des Interdisziplinären Zentrum für ökologischen und revitalisierenden Stadtumbau (IZS).

 

Einritt frei!

Party | Discoteca Saint-Tropez

22:00 Uhr

International Disco, World & Weird with:

 

Mario Moretti (Bordello A Parigi, Kaunas, Lithuania) – soundcloud.com/moretti

DJ Sat (Dirty Corner Recordings, Praha) – djsat.com

Due Pančáke (Inter Humana, Milano, Miami, Zakopane) – soundcloud.com/duepancake

 

Eintritt mit:

Veranstaltungsticket (4 – 9 €) oder Wochenticket (22 – … €)

  • 10:00 - 20:00

    Ausstellung geöffnet

    Offenes Atelier | Inspiriert von den Werken der Zukunftsvisionen – Künstler kannst du hier selbst kreativ werden. Ein Raum und jede Menge Zeug, das den DIY Künstler in dir hervorlockt, findest du hier.

Tresengespräch mit ...

16:00 Uhr

Die Talkshow der Zukunftsvisionen. Frei von der Leber weg wird über das Gesprochen was uns alle angeht.

 

Einritt frei!

Vernissage | Weltstadt - Erinnerung und Zukunft gebaut im Modell

15:00 Uhr

Feierliche Vernissage der benachbarten Ausstellung Weltstadt – Erinnerung und Zukunft gebaut im Modell

Im Anschluss ab 16 Uhr findet eine Eröffnungsführung durch Beteiligte der Ausstellung auf Deutsch und Polnisch statt.

 

Eintritt frei!

Konzert | San Ima

18:00 Uhr

Programmpunkt der Weltstadt – Erinnerung und Zukunft gebaut im Modell

San Ima ist ein Musikprojekt gegründet in Berlin, bestehend aus der brasilianischen Sängerin und Djane Anaís Furtado und dem spanischen Musiker Alejandro Pardo. Ihre Musik ist eine Mischung aus Pop, Weltmusik und elektronischen Klängen. San Ima tourten bereits durch Spanien, Brasilien und Goa und bereicherten Festivals wie etwa die Fusion oder den Karneval der Kulturen in Berlin. Nun sind sie erstmals zu Gast in Görlitz!

Hier reinhören!

sanima.net

 

Einritt frei!

  • 10:00 - 20:00

    Ausstellung geöffnet

    Offenes Atelier | Inspiriert von den Werken der Zukunftsvisionen – Künstler kannst du hier selbst kreativ werden. Ein Raum und jede Menge Zeug, das den DIY Künstler in dir hervorlockt, findest du hier.

Welthandelsfrühstück

10:00 Uhr

Welthandelsfrühstück

© Jan Stobbe

Gütesiegel, die faire Bedingungen in Produktion und Handel garantieren wollen, gibt es viele. Aber was taugen sie? Und was bedeutet das Fehlen solcher Siegel für die Menschen?

Probiere es doch einfach selbst mal aus und schau, wie es dir beim globalen Handel am Frühstückstisch ergeht! Dabei erhalten alle Mitstreiter das gleiche Grundkapital, aber verschiedene Ressourcen. Zwischen Tassen und Tellern, Marmelade, Brötchen, Tee oder Kaffee, stellen sich Fragen wie: Wer wird satt und mehrt den eigenen Reichtum? Bleiben alle fair? Ist jemand auch nach dem Frühstück noch hungrig? Wenn ja, warum?

Über die gemachten Erfahrungen wollen wir im Anschluss sprechen. Und keine Sorge – nach Ende des Planspiels darf alles aufgegessen werden! 🙂

 

Einritt frei!

Workshop | Kreatives Schreiben

12:00 - 18:00 Uhr

Workshop Kreatives Schreiben

ANGEBOT IM OFFENEN ATELIER

Ein Workshop von und mit Poetry Slammerin, Moderatorin, Autorin, Redakteurin und Texterin Kaddi Cutz. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wichtig ist der Spaß am Schreiben oder die Bereitschaft, diesen zu entdecken. Sichert euch die Teilnahme, denn die Plätze sind begrenzt! Voranmeldung ist möglich und erwünscht. (booking@zuvi-festival.de)

kaddicutz.de

 

Einritt frei!

Vom Güterbahnhof zum Brautwiesenbogen - Gefragt? Gesagt. Getan!

13:00 - 18:00 Uhr

Infoveranstaltung; „Bürger*innenbeteiligung geht so!“ mit Tierra – Eine Welt e.V.

 

Einritt frei!

Tresengespräch mit ...

16:00 Uhr

Die Talkshow der Zukunftsvisionen. Frei von der Leber weg wird über das Gesprochen was uns alle angeht.

 

Einritt frei!

Konzert | Kagyuma

20:00 Uhr

1. DE | 2. PL 

 

Band aus Wroclaw. Vier Frauen spielen eine Mischung aus Minimalismus, Jazz, skandinavischen Einflüssen und Folklore.

KAGYUMA is an ensemble of four energetic women, who join in effort to immerse the listener in the ethereal world of sounds complemented with silence. Their main source of inspiration is minimalism, jazz, Scandinavian and ethnic music, and their main means of expression is voice combined with variety of different instruments. Ensemble employs various vocal techniques, enabling them to create brand new and rich musical universe.

soundcloud.com/kagyuma

 

Eintritt mit:

Veranstaltungsticket (4 – 9 €) oder Wochenticket (22 – … €)

___________

 

KAGYUMA to zespół czterech energetycznych kobiet, których wspólną misją jest wciągnięcie słuchacza w eteryczny świat dźwięków dopełnianych ciszą. Ich głównym źródłem inspiracji jest minimalizm, muzyka jazzowa, skandynawska i etniczna, a głównym środkiem wyrazu – głos w połączeniu z różnorodnym instrumentarium. Zespół wykorzystuje rozmaite techniki wokalne, które pozwalają na wykreowanie nowego, bogatego świata muzycznego.

  • 10:00 - 20:00

    Ausstellung geöffnet

    Offenes Atelier | Inspiriert von den Werken der Zukunftsvisionen – Künstler kannst du hier selbst kreativ werden. Ein Raum und jede Menge Zeug, das den DIY Künstler in dir hervorlockt, findest du hier.

Workshop | Nowa Amerika

12:00 - 16:00 Uhr

1. DE | 2. PL

 

NOWA AMERIKA, das „Land dazwischen“, ist eine Wirklichkeitskonstruktion des Künstlers Michael Kurzwelly. Ein erdachter Staat, der den deutsch-polnischen Grenzraum beschreibt. Mit diesem Konstrukt hinterfragen Kurzwelly und seine Mitstreiter auf ironische Art und Weise nationalstaatliche Ideen – und das ausgerechnet in einer Grenzregion, die von einer spannungsreichen Geschichte geprägt wurde und die heute aus deutscher und polnischer Sicht als abgehängte Provinz betrachtet wird.

Bereits im März dieses Jahres stellte Kurzwelly in einer Lesung das Projekt NOWA AMERIKA im Café Hotspot in Görlitz im Zuge der diesjährigen Literaturtage an der Neiße zum Thema Grenzen vor.

Bei der ZuVi möchte Kurzwelly im Workshop-Format gemeinsam mit Deutschen und Polen aus Görlitz und Zgorzelec über die eigene Stadt diskutieren, über die positiven und negativen Seiten der Orte sprechen und Änderungsvorschläge, Ideen und Visionen sammeln.

Ein ähnliches Vorgängerkonzept: Zgörzelic

 

Einritt frei!

___________

 

Nowa Ameryka, „ziemia pomiędzy“, jest konstrukcją rzeczywistości autorstwa artysty Michaela Kurzwelly. Wyimaginowany stan opisujący niemiecko-polski obszar przygraniczny. Z tą konstrucją Kurzwelly i jego koledzy krytykowali w ironiczny sposób ideę państwa narodowego – skupili się na rejonie przygranicznym, który został naznaczony historią pełną napięcia i jest uważany dziś z perspektywy niemieckiej i polskiej, jako prowincjonalny.

W marcu tego roku, Kurzwelly zaprezentował swój projekt Nowa Ameryka w cafe HotSpot w Görlitz na tegorocznym festiwalu Dni Literatury nad Nysą.

W ramach festiwalu Zukunftsvisionen2018 Kurzwelly chciałby przeprowadzić warsztaty wraz z Niemcami i Polakami mieszkającymi w Görlitz i Zgorzelcu. Tematem warsztatów będzie własne miasto oraz jego pozytywne i negatywne strony. Kurzwelly będzie zbierać pomysły i wizje uczestników, jak ulepszyć miasto.

 

Udział w warsztatach jest bezpłatny!

Tresengespäch mit ...

16:00 Uhr

Die Talkshow der Zukunftsvisionen. Frei von der Leber weg wird über das Gesprochen was uns alle angeht.

 

Einritt frei!

Führung durch die Ausstellung

18:00 Uhr

Treffpunkt an der Kasse zur Ausstellung.

Finissage

18:30 Uhr

Zum Abschluß unserer Festivals laden wir unser Publikum ein, die Festivalwoche gemeinsam mit uns noch einmal Revue passieren zu lassen, bevor wir beschwingt ein letztes Mal feiern wollen. Besonderes Schmankerl der Finissage wird die Versteigerung von ausgewählten Ausstellungswerken sein.

Konzert | Manta in an Circle

20:00 Uhr

Programmpunkt der Weltstadt – Erinnerung und Zukunft gebaut im Modell

Manta in a Circle ist ein junges Duo aus Dresden, bestehend aus Wenzel Konjen (Drums) und Gregor Littke (Posaune, Synthesizer). Ihre Musik bewegt sich zwischen Drum&Bass und Jazz-beeinflussten Grooves. Das Duo spielt bisher bevorzugt auf der Straße, mit dem Ziel den großen Sound auf den Gehweg zu bringen.

 

Einritt frei!

Party | beam me up

22:00 Uhr

Zum krönenden Abschluss haben wir für euch zwei Künstler der elektronischen Tanzmusik eingeladen. Freut euch auf die DJ’s Naroma (Leipzig) und Johannes Ton (Berlin). Mit ihnen werden wir in perfekter Harmonie zwischen Techno und deep electronic music gehörig aus dem Zukunftsvisionen-Festival 2018 heraustanzen.

Für die Vorfreude und zur musikalischen Einstimmung bereits vorweg:

soundcloud.com/naroma

soundcloud.com/johanneston

 

Eintritt mit:

Veranstaltungsticket (4 – 9 €) oder Wochenticket (22 – … €)